• WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 57,035 $/bbl.

Washington (Godmode-Trader.de) - Die Rohöllagerbestände in den USA haben in der Woche zum 8. November etwas stärker als erwartet zugenommen. Nach Angaben der staatlichen Energy Information Administration (EIA) kam es in der vergangenen Woche zu einem Anstieg um 2,22 Mio. Barrel. Analysten hatten einen Anstieg um 1,65 Mio. Barrel erwartet. In der vorgegangenen Woche hatten sich die Lagerbestände noch um knapp 8 Mio. Barrel erhöht.

WERBUNG

Steigende Ölvorräte können ein Hinweis auf eine geringe Nachfrage oder ein zu hohes Angebot sein und belasten in der Regel die Preise. Die WTI-Notierung geriet nach Veröffentlichung der Daten den auch unter Druck. Am Vorabend hatte der Interessenverband American Petroleum Institute (API) noch über einen leichten Rückgang der Rohölvorräte von 0,5 Mio. Barrel in der vergangenen Woche berichtet. In der Vorwoche war hier ein Zuwachs von 4,3 Mio. Barrel ermittelt worden.

Auch die Benzinbestände legten den weiteren Angaben der EIA zufolge zu, und zwar um 1,86 Mio. Barrel, immerhin der stärkste Anstieg seit dreieinhalb Monaten. Experten hatten zudem wie in den vergangenen Wochen ein Minus erwartet. Die Ölproduktion in den USA war in der Woche mit 12,8 Mio. Barrel pro Tag um 200.000 Barrel höher als in der Vorwoche. Im Jahresvergleich ergab sich ein Zuwachs von 1,1 Mio. Barrel.

WTI-nach-Lagerbestandsdaten-unter-Druck-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
WTI Öl