• APA Corp. - Kürzel: 2S3 - ISIN: US03743Q1085
    Kursstand: 17,290 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • AmerisourceBergen Corp. - Kürzel: ABG - ISIN: US03073E1055
    Kursstand: 119,680 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • APA Corp. - WKN: A2QQVE - ISIN: US03743Q1085 - Kurs: 17,290 $ (Nasdaq)
  • AmerisourceBergen Corp. - WKN: 766149 - ISIN: US03073E1055 - Kurs: 119,680 $ (NYSE)
  • Western Union Co. - WKN: A0LA17 - ISIN: US9598021098 - Kurs: 21,670 $ (NYSE)
  • Altria Group Inc. - WKN: 200417 - ISIN: US02209S1033 - Kurs: 48,480 $ (NYSE)
  • Lockheed Martin Corp. - WKN: 894648 - ISIN: US5398301094 - Kurs: 357,350 $ (NYSE)
  • Amgen Inc. - WKN: 867900 - ISIN: US0311621009 - Kurs: 225,640 $ (Nasdaq)
  • Campbell Soup Co. - WKN: 850561 - ISIN: US1344291091 - Kurs: 42,520 $ (NYSE)
  • Celanese Corp. (Del.) - WKN: A0DP2A - ISIN: US1508701034 - Kurs: 155,450 $ (NYSE)
  • DaVita Inc. - WKN: 897914 - ISIN: US23918K1088 - Kurs: 132,430 $ (NYSE)
  • AbbVie Inc. - WKN: A1J84E - ISIN: US00287Y1091 - Kurs: 119,360 $ (NYSE)
  • Omnicom Group Inc. - WKN: 871706 - ISIN: US6819191064 - Kurs: 72,610 $ (NYSE)
  • NRG Energy Inc. - WKN: A0BLR4 - ISIN: US6293775085 - Kurs: 43,760 $ (NYSE)
  • Northrop Grumman Corp. - WKN: 851915 - ISIN: US6668071029 - Kurs: 362,920 $ (NYSE)
  • Whirlpool Corp. - WKN: 856331 - ISIN: US9633201069 - Kurs: 220,230 $ (NYSE)
  • Merck & Co. Inc. - WKN: A0YD8Q - ISIN: US58933Y1055 - Kurs: 78,380 $ (NYSE)
  • Int. Business Machines (IBM) - WKN: 851399 - ISIN: US4592001014 - Kurs: 139,620 $ (NYSE)
  • Ameriprise Financial Inc. - WKN: A0F55S - ISIN: US03076C1062 - Kurs: 265,020 $ (NYSE)
  • Intel Corp. - WKN: 855681 - ISIN: US4581401001 - Kurs: 53,230 $ (Nasdaq)
  • Verizon Communications Inc. - WKN: 868402 - ISIN: US92343V1044 - Kurs: 55,420 $ (NYSE)

Durch eine Kombination zweier einfacher fundamentaler Kennzahlen lassen sich Value-Aktien identifizieren, mit denen man eine deutliche Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt erzielen kann. Das ist die Botschaft des Hedgefondsmanagers Joel Greenblatt in seinem Buch "The Little Book That Beats the Market".

Nachdem im gestrigen Artikel Greenblatts "Zauberformel" auf deutsche Aktien angewandt wurde, wird das Rezept in diesem Artikel verwendet, um günstige und qualitativ hochwertige US-Aktien zu finden.

Wie die Zauberformel funktioniert

Mit der "Zauberformel" werden Value-Aktien identifiziert, die einerseits fundamental günstig bewertet sind und andererseits eine hohe Kapitalrendite aufweisen. Konkret sollen die Aktien nach den folgenden beiden fundamentalen Kriterien gut abschneiden:

  • Kapitalrendite: Die Kapitalrendite gibt an, wie viel Gewinn ein Unternehmen in Bezug auf das eingesetzte Kapital erwirtschaftet. Ideal sind Unternehmen, die mit einem geringen Kapitaleinsatz hohe Gewinne erwirtschaften können. Diese Unternehmen sind oft in sehr lukrativen Branchen tätig und/oder haben eine starke Marktposition. Für dieses Kriterium nutzt Greenblatt das Verhältnis EBIT/(Net Working Capital + Net Fixed Assets). Alternativ kann auch die deutlich einfachere Kennzahl Eigenkapitalrendite verwendet werden, was wir auch in diesem Artikel tun.
  • Gewinnrendite: Die Gewinnrendite gibt an, wie viel Gewinn ein Unternehmen gemessen an seiner Börsenbewertung erwirtschaftet. Eine hohe Gewinnrendite entspricht einer niedrigen Börsenbewertung bezogen auf den erzielten Gewinn. Greenblatt benutzt für dieses Kriterium die Kennzahl EBIT/Enterprise Value, eine Art operative Gewinnrendite. Der Hedgefondsmanager schlägt aber selbst vor, dass man diese Kennzahl auch durch die viel einfachere Kennzahl Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ersetzen kann. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis entspricht dem inversen Wert der Gewinnrendite. Eine hohe Gewinnrendite entspricht also einem niedrigen KGV und umgekehrt.

Das sind die besten US-Aktien

Für diesen Artikel werden Aktien aus den wichtigsten US-Indizes Dow Jones Industrial Average, S&P 500, Nasdaq-100 analysiert. Gesucht werden Aktien von Unternehmen mit möglichst hoher Eigenkapitalrendite und möglichst niedrigem KGV, wobei die Aktien nach beiden Kriterien möglichst gut abschneiden sollen.

Greenblatt stellt in seinem Originalverfahren Ranglisten auf, um Aktien zu identifizieren, die nach beiden Kriterien gut abschneiden. Für diesen Artikel wählen wir beim Screening einen einfacheren Weg und geben für beide Kennzahlen Grenzen vor, so dass Aktien bei jeder einzelnen Kennzahl (Eigenkapitalrendite sowie KGV) jeweils ungefähr zum besten Viertel der Aktien in den Indizes gehören.

Konkret geben wir ein KGV zwischen 0 und 16 und eine Eigenkapitalrendite von mindestens 22 Prozent vor. Das KGV-Kriterium muss sowohl auf Basis der Schätzungen für 2021 als auch für 2022 erfüllt sein. Mit dem Guidants-Screener suchen wir nach Aktien, die diese Bedingungen erfüllen.

Konkret müssen die Aktien also die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis der Gewinnschätzungen für 2021 und 2022 zwischen 0 und 16.
  • Eigenkapitalrendite über 22 Prozent.

Derzeit erfüllen nur 20 von 526 Aktien alle vorgegebenen Kriterien.

Der folgende Screenshot zeigt die Aktien, die die Kriterien erfüllen. Dabei werden die Aktien absteigend nach der Eigenkaptalrendite sortiert:

Zauberformel-Das-sind-die-besten-US-Aktien-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt PROmax 14 Tage kostenlos testen!