• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.508,050 $/oz.

London (Godmode-Trader.de) - Im Juli hatten sich die internationalen Notenbank mit 12,8 Tonnen Gold eingedeckt. Einen Monat später war es mit 57,3 Tonnen bereits mehr als viermal so viel, wie aus Daten des World Gold Council hervorgeht. Allein die türkische Notenbank hat im August 41 Tonnen Gold gekauft. Damit gehen rund drei Viertel der Augustnachfrage auf das Konto die Türkei.

WERBUNG

Die russische Notenbank erwarb im August den weiteren Angaben zufolge 11,3 Tonnen, China 5,9 Tonnen und Katar 3,1 Tonnen. Größere Verkäufe beschränkten sich auf zwei Zentralbanken: Kasachstan mit 2,6 Tonnen und Usbekistan mit 2,2 Tonnen.

Auf Nettobasis summieren sich die seit Jahresbeginn gemeldeten Aufkäufe - von einer Tonne oder mehr - nunmehr auf über 450 Tonnen. Davon haben insgesamt 14 Zentralbanken 2019 ihre Goldreserven auf ein Vielfaches erhöht, verglichen mit zwei, die ihre Reserven abgebaut haben.

Zentralbanken-decken-sich-mit-Gold-ein-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1

Die Zentralbanken ließen sich im August auch nicht von den hohen Goldpreisen absschrecken. Der Goldpreis hatte sich zuletzt stark verteuert und war auf ein Siebenjahreshoch gestiegen. Dass Zentralbanken weltweit ihre Goldvorräte aufstocken, hat seine Gründe und ist zahlreichen geopolitischen Unsicherheiten geschuldet. Neben dem Handelsstreit zwischen den USA und China ist es auch der Versuch, sich vom US-Dollar unabhängiger zu machen.

Zentralbanken-decken-sich-mit-Gold-ein-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Gold