• Zink - ISIN: XC0007203257
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 1.894,00 €

Zürich (BoerseGo.de) – Zink gibt zum Wochenschluss im Verbund mit anderen Industriemetallen nach und notiert gegen 15:25 Uhr MESZ mit einem Minus von 0,41 Prozent bei 1.948,01 US-Dollar je Tonne.

Obschon die Zinknachfrage des Automobil- und Baumarktes – Zink wird für die Galvanisierung von Stahl verwendet – in China und den USA zuletzt höher als erwartet ausfiel, konnte die globale Zinkproduktion dennoch mithalten, wie die Rohstoffanalysten der Credit Suisse im aktuellen „Research Monthly – Commodities“ schreiben.

Das chinesische Angebotswachstum sei besonders stark, und in Nord- und Südamerika werde ebenfalls ein großes Produktionswachstum erzielt. Folglich bleibe das Bestandsniveau hoch und deute nicht auf einen merklichen Verengungsdruck am Markt hin, heißt es. „Zudem spricht die saisonale Nachfrageentwicklung für eine gewisse Abschwächung in den kommenden Monaten, weil sich die Stahlproduktion verlangsamen dürfte. Daher wird die Überangebotssituation mittelfristig wahrscheinlich bestehen bleiben“, so die Credit-Suisse-Analysten, die den Markt daher als neutral einschätzen.