London (BoerseGo.de) – Zucker ist in New York auf ein Fünfmonatshoch gestiegen, da in der laufenden Saison in dem größten Anbaugebiet des Top-Produzenten Brasilien weniger Zucker produziert werden wird als bisher erwartet.

    So werden die Zuckermühlen in der Region „Center South“ in der im April begonnenen 2013/14er-Saison lediglich 34,2 Millionen Tonnen Zucker produzieren, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf die Industriegruppe Unica berichtet. Bislang war mit 35,5 Millionen Tonnen gerechnet worden.

    Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert der an der ICE gehandelte Zucker-Kontrakt mit einer Laufzeit bis März mit einem Plus von 0,93 Prozent bei 18,49 US-Cents je Pfund.