• Zucker - ISIN: XC0002272240
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 0,16285 $/lb

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Rohzuckerpreis stieg gestern um mehr als drei Prozent auf 16,4 US-Cent je Pfund, das höchste Niveau seit einem Monat. Das trockene Wetter schürt Sorgen, dass die Zuckerrohrerträge in Brasilien enttäuschen könnten, wie Commerzbank-Analyst carsten Fritsch in der aktuellen Ausgabe von „TagesInfo Rohstoffe“ schreibt.

Die neue Verarbeitungssaison habe offiziell Anfang April begonnen. Befeuert worden seien diese Sorgen auch durch schwache Verarbeitungszahlen in der zweiten Märzhälfte, die laut dem Industrieverband Unica in der Hauptanbauregion Center-South 33 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen hätten, heißt es weiter.

„In der gesamten Saison 2020/21 erreichte die Zuckerproduktion in Brasilien allerdings ein Rekordniveau von 38,5 Millionen Tonnen und lag damit beachtliche 43 Prozent über dem Vorjahresniveau. Aber auch der in dieser Woche deutlich gestiegene Ölpreis dürfte sich preissteigernd auf Zucker ausgewirkt haben, da dadurch die Herstellung des mit Zucker in Konkurrenz stehenden Ethanols für die Zuckermühlen in Brasilien attraktiver wird“, so Fritsch.

Zucker-Preis-aufgrund-von-Angebotssorgen-deutlich-gestiegen-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Zucker