Kurzes Statement

So geht es manchmal: Ich hatte den Schein auf Brent Short aufgenommen, weil das Setup schön aussah für eine kurze Korrektur. Quasi eine Minute nachdem ich den Beitrag geschrieben und den Schein ins Musterdepot aufgenommen hatte, sprang Brent um einen USD nach oben - wie viele Leser schrieben gab es genau zu dieser Zeit neue Gerüchte um den Iran. Da kann man nichts machen. Der Schein wurde aus dem Musterdepot ausgebucht. Ebenso ärgerlich aber nicht zu vermeiden ist der gestrige Spike in den US-Treasury-Notes, dem unser Short zum Opfer fiel. Der Schein wurde ebenso ausgestoppt. Die restlichen Positionen sehen aber gut aus. Wenn der Markt mitmacht sind das nun komplett Positionen, die ich beabsichtige mehrere Wochen wenn nicht gar mehrere Monate zu halten. Das ist meine Ausrichtung: Ein mittelfristiger Handelsansatz. Leider lässt dieser sich nicht immer bei dieser Marktlage fahren. Ich bin aber zuversichtlich, dass die laufenden Positionen gut dastehen und die Tiefs auch bei einem Retest im DAX der Ausbruchstiefs bei 6300-6400 halten werden. Soviel zur aktuellen Situation. Ich arbeite jetzt weiter an dem Thema Agrar-Investments für den nächsten Gold- und Rohstoff-Report. Es gibt nämlich Möglichkeiten, wie Sie selbst zum Produzenten von Nahrungsmitteln durch Investments werden können, anstatt mit ihnen zu spekulieren. Wenn Sie mögen, abonnieren Sie meinen Report doch über den Menüpunkt "PDF abonnieren" direkt unter meinem Bild im Blog oder direkt hier:

http://www.godmode-trader.de/service/newsletter/b2c#newsletter_1

Außerdem möchte ich Sie nochmal darauf aufmerksam machen dass es am Donnerstag ein Webinar geben wird, das ich zusammen mit Heiko Geiger von Vontobel über Edelmetalle halten werde...ich finde Gold ist in einer heiklen Situation...mehr dazu am DO um 18 Uhr im Webinar. Anmeldung zum Webinar ist hier möglich:

http://www.godmode-trader.de/blog/rohstoff/2012/06/22/vontobel-godmode-prsentieren-groen-webinar-rohstoff-ausblick/seite/1

Photo http://www.flickr.com/photos/macsurak/

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.