PBOC-Berater äußert sich

Der Berater der People's Bank of China, Xia Bin, wurde heute in der chinesischen Zeitung "People's Daily" dahingehend zitiert, dass er "normale Marktoperationen" nicht ausschließe, um die chinesischen Interessen nach der Abstufung des US-Kreditratings zu verteidigen. China sollte ein Investmentkomitee in Übersee einrichten, um die strategische Nutzung seiner Währungsreserven zu beschleunigen. Dieser Ausschuss solle sich auch um die Lagerung strategischer Rohstoffe kümmern. Außerdem solle er sich um den Kauf ausländischer Handelsplätze kümmern.

Das war klar, dass so etwas kommen wird. Ich habe das bereits hier vermutet. Es macht für China nach dem US-Downgrade jetzt überhaupt keinen Sinn mehr, große Klage-Reden zu schwingen, sie müssen jetzt handeln, sonst machen sie sich lächerlich.