Größere Anbauflächen, mehr Dünger, gute Wetterbedingungen: Die Aussichten für die diesjährige Weltgetreideernte sind einmal mehr ausgesprochen gut. Nach Ansicht der FAO könnte der im Jahr 2008 markierte Produktionsrekord in diesem Jahr erneut erreicht werden.

Damit sei im bereits im dritten Jahr in Folge mit einem weiteren Lageraufbau zu rechnen, während die „stocks-to-use-ratio“ sich weiter entspannen werde.

Obwohl ein Teil der Aussichten durch sinkende Notierungen bereits von den Märkten eingepreist sei, halten die Experten weiteren Druck auf die Preise für möglich. Das sind gute Nachrichten für den beträchtlichen Teil der Weltbevölkerung, der den größten Teil seines Einkommens für Lebensmittel aufwendenden muss. Aber auch Anleger, die auf fallende Preise spekuliert haben, dürften sich bestätigt fühlen.

Die Aussichten für die einzelnen Agrarrohstoffe finden sich im aktuellen „Food Outlook“:

http://www.fao.org/docrep/012/ak349e/ak349e00.pdf