Die Fondsredaktion berichtet: Aus diesem Grund nehmen wir gegenwärtig eine stark diversifizierte Positionierung bei einem noch hohen Cashanteil von knapp über 50 % ein ... Details anbei ...

Angesichts des seit Mai vorherrschenden Seitwärtsmarktes konzentriert sich die Premium Plus Strategie, auf deren Basis das Fondsmanagement seine Anlageentscheidungen trifft, momentan in erster Linie auf den Kapitalerhalt. Eine deutliche Positionierung in eine Richtung erfolgt erst, wenn sich mittelfristig ein klarer Trend etablieren kann. Sobald dies der Fall ist, werden größere Bestände in die vorherrschende Marktrichtung aufgebaut. Die laufende Positionierung stellt gemäß unserer Strategie die Vorbereitung auf die nächste größere Marktbewegung dar.

Aus diesem Grund nehmen wir gegenwärtig eine stark diversifizierte Positionierung bei einem noch hohen Cashanteil von knapp über 50 % ein.

Die aktuelle Positionierung ist zu einem gewissen Teil innerhalb des Goldsektors erfolgt. Im Fall eines weiteren Anstiegs des Goldpreises hat der Sektor unserer Einschätzung nach die Chance, einen nachhaltigen Ausbruch aus der seit Mitte 2009 etablierten Seitwärtsbewegung nach oben zu vollziehen. Um an dem potentiell hohen Aufwärtspotenzial zu partizipieren, wurden in der vergangenen Woche Positionen in Aktien wie beispielsweise Agnico Eagle Mines eröffnet.

Darüber hinaus werden auf der Long-Seite Positionen im Sektor der alternativen Energien gehandelt. Hier liegt der Fokus vor allem auf ausgewählten Titeln der US-Börsen, die sich der relativen Schwäche der deutschen Branchenvertreter weitgehend entziehen können. Ein Beispiel dafür ist die Aktie von Trina Solar, deren Entwicklung die Möglichkeit eines Anstieges an das Allzeithoch bietet. Auf der anderen Seite zeigt der bekannten US-Bluechip First Solar zwar weniger Momentum, dafür aber eine ausgeprägt stabile Entwicklung, was sich gleichfalls für eine Anfangspositionierung anbietet.

Auf Ebene des deutschen Marktes erweist sich in den vergangenen Wochen vor allem der Pharmasektor als stabil. Neben anderen deutschen Einzelwerten haben wir auch eine Position in Bayer eröffnet, was sich angesichts der Kursentwicklung vielversprechend darstellt.

Zur Absicherung der bestehenden Positionierung wurden gleichfalls Shortpositionen eingenommen. Diese federn derzeit die Long-Engagements ab und werden ausgebaut, sofern sich ein klarer Abwärtstrend etabliert. Die Auswahl der Basiswerte erfolgte so, dass sich auch bei steigendem Gesamtmarkt Chancen auf der Unterseite in diesen Shortpositionen bieten.

Um einen auf dem aktuellen Niveau durchaus möglichen deutlichen Einbruch des Gesamtmarktes auffangen zu können, wurde darüber hinaus eine größere Absicherungsposition über einen Leitindex implementiert. Neben dem zusätzlichen Schutz der bestehenden Long-Positionierungen vor einem starken Kursrückgang des Gesamtmarktes bietet sich so die Möglichkeit, über die ohnehin bereits bestehenden Shortpositionen hinaus an einem stärker fallenden Markt zu partizipieren.

Die von der Absicherungsposition ausgehende Renditeminderung im Fall einer positiven Gesamtmarktentwicklung muss im aktuellen Marktumfeld aufgrund des Sicherheitsaspekts bewusst in Kauf genommen werden.

In der Summe bietet unsere Aufstellung ausgehend vom aktuellen Niveau die Möglichkeit, an steigenden Notierungen zu partizipieren, während geleichzeitig bei weiter fallenden Märkten eine positive Performance erreicht werden kann. Darüber hinaus bietet sich mit einer ersten Positionierung innerhalb des Goldsektors die Chance, den hier vorherrschenden starken Trend zu handeln, auch wenn dort zwischenzeitliche Rücksetzer einkalkuliert werden müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Fondsredaktion