Suche beginnt in Kiesgruben

Die hohen Goldpreise motivieren Rohstoffkonzerne, immer neue Rohstoffquellen zu erschließen. So auch bei Gold. Wie die Freie Presse berichtet, wird Sachsen als erstes Bundesland seine Goldvorkommen in Kiesgruben prüfen. In 25 der insgesamt 155 privat betriebenen Tagebaue wird nun der Goldgehalt von Quarzkies untersucht. Zuständig dafür ist das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), berichtet Sachsens größte Zeitung.