Irgendwie surreal ...

Die US-Großbank verdiente laut einer Pflichtmeldung bei der US-Börsenaufsicht SEC an allen 63 Handelstagen des ersten Quartals 2010 Geld. An 35 Tagen überstiegen die Gewinne sogar die Marke von $100 Mio.

Sie fragen sich wahrscheinlich, ob es dann einen Tag gegeben haben könnte, wo Goldman Sachs mit einer schwarzen Null aus dem Handel ging. Weit gefehlt: Keiner der Handelstage lag unter einem Tagesgewinn von $25 Mio. !

Die Trader von Goldman Sachs verdienten im ersten Quartal mit dem Eigenhandel $9,74 Mrd. – das entspricht 76% der Gesamterlöse der Bank.

http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/886982/000095012310046612/y84220e10vq.htm