Die in den vergangenen Wochen gezeigte Underperformance des DAX gegenüber dem US Markt, begründet durch den wieder stark steigenden EUR/USD, zwingt dazu, die Positionierung innerhalb des deutschen Marktes aktuell gering zu halten. Dies vor allem auch, da sich der DAX seit Mitte September zäh seitwärts unterhalb der entscheidenden Widerstandszone bei 6.341-6.400 Punkten entlang schiebt.

Die Hauptgewichtung innerhalb des Fonds liegt denn derzeit auch am US Markt. Hier wird nach wie vor breit gestreut, wobei eine gewisse Übergewichtung innerhalb des Minen- und Energysektors erfolgt ist. Während sich allerdings die Goldminen als Underperformer gegenüber dem Goldpreisanstieg zeigen, konnten Positionen in aktuell besonders starken Gold/Kupferminen eröffnet werden. Als Beispiel sei First Quantum Minerals genannt. Darüber hinaus hat der Fonds sich auch in Alcoa nach einer Bodenbildung positioniert. Der Sektor der alternativen Energien spielt als Teil des Energysektors nach wie vor ebenfalls eine Rolle. Besonders hier ist in den kommenden Wochen einiges zu erwarten. Allerdings betrifft dies nicht die deutschen Unternehmen innerhalb des Sektors, welche sich derzeit als extreme Underperformer präsentieren. Interessant sind aktuell vor allem die chinesischen Hersteller, welche sich mit Trina Solar weiterhin und neu auch Yingli Green Energy im Portfolio des Fonds befinden.

Der Stärke des US Marktes und vor allem der Ausbruchsbewegung auch der marktbreiten Indizes S&P 500 sowie Russel 200 muss Rechnung getragen werden, so dass auch insgesamt eine Vergrößerung der Positionierung erfolgt ist bei einem Investitionsgrad von fast 70%. .

Wie bereits beschrieben, führt dies auch zu einer Zunahme der Volatilität innerhalb des Fonds. Dennoch bleiben Absicherungspositionen, die im Falle eines größeren Rückfalls des Marktes als Puffer wirken, im Bestand.