Ich befinde mich einige Wochen im Urlaub. Wie könnte es anders sein, bricht der Markt wieder genau dann ein. Hauptgrund, meine Käufe bleiben aus und können den Markt nicht oben halten. Späßle am Rande.

Im Dow Jones hat sich über die letzten Monate ein Tripple Top, im S&P 500 Index ein bärischer Keil, ausgebildet. Letzterer bricht in dieser Woche aus dem Keil regelkonform nach unten aus.

Der Showdown im US Repräsentantenhaus zieht sich hin. Man weiß nie, wie durchgeknallt die Tea Party Anhänger wirklich sind. Rein charttechnisch hat der Dow Jones noch Korrekturpotential bis zu 13.900 Punkte, der S&P 500 Index bis 1.560 $.

In dieser Woche brechen auch die bisher starken Technologietitel ein. Der Nasdaq100 hat bei ca. 3.050 Punkten eine starke Unterstützung.

Gold kann bislang nicht wirklich von der unruhigen Marktlage profitieren. Vielleicht stehen die Marktteilnehmer derzeit noch auf dem Schlauch und greifen mit einer deutlichen zeitlichen Verzögerung zu. Wer weiß. Wichtig ist aus charttechnischer Sicht, dass der Goldpreis über 1.355 $ ansteigen muß, um ein neues relevantes Kaufsignal auslösen zu können.

Viele Grüße,

Harry

Externe Quelle: http://s7.directupload.net/images/131010/j3mkyw9n.gif

Externe Quelle: http://s14.directupload.net/images/131010/oqgtqqfl.gif

Externe Quelle: http://s1.directupload.net/images/131010/tme4fi5a.gif

http://s14.directupload.net/images/131010/ixknfqc2.gifExterne Quelle: http://s14.directupload.net/images/131010/ixknfqc2.gif