Tiedje und Weygand geben ab jetzt in den Analysen an, für wie wahrscheinlich Sie das Eintreten der Prognosen sehen ... hoffentlich ein Mehrwert für die Leserschaft

Verehrte Damen und Herren, nach intensiver Diskussion in unserem Händlerteam führen wir eine Neuerung in der Art und Weise ein, wie wir die übergeordneten Chartanalysen und -prognosen veröffentlichen.

Es gab hier und da Kritik, dass aus unserem Team heraus in einigen Marktphasen Prognosen mit diametral gegensätzlicher Prognoseaussage veröffentlicht wurden. Aktuelles Beispiel, Tiedje sieht den DOW Jones basierend auf seinen Elltiottwellenanalysen noch kritisch, - sein Prognosepfeil weist noch immer nach unten -, Weygand sieht den Index nach einigen Schrecksekunden mittelfristig positiv, - sein Prognosepfeil zeigt nach oben -. Das verwirrt natürlich den einen oder anderen Leser. Entweder er entscheidet sich dann immer nur die Analyse eines Chartisten zu lesen oder aber er liest beide und versucht sie zu kombinieren.

Wir möchten Ihnen ab jetzt in unseren Analysen eine wie wir finden sinnvolle Hilfestellung geben, indem jedes Wochenende wie gehabt die DOW Jones EW Analyse von Tiedje veröffentlicht wird und ab jetzt zusätzlich in einer extra Rubrik direkt darunter die DOW Jones Trend- und Patternanalyse von Weygand (oder Strehk). Beide vergeben innerhalb ihrer Analysen Wahrscheinlichkeitsnoten.
Wahrscheinlichkeitsnote 1 heißt, dass sich der Verfasser mit seiner Prognose ziemlich "sicher" fühlt. Er hat eine sehr gute Signallage vorliegen, er kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Aussage treffen, er kann sehr präzise Trendwendepunkte und Kursziele angeben. Der Verfasser ist überzeugt, dass ein Trade bzw. ein Investment durch den Leser basierend auf dem Note 1 Prognoseplan zum Erfolg führen dürfte.

Wahrscheinlichkeitsnote 2 heißt, dass der Verfasser eine gute bis hohe Wahrscheinlichkeit sieht, dass seine Prognose eintreten könnte. Er ist von seiner Analysearbeit überzeugt und hält einen Trade bzw. ein Investment durchaus für erfolgsversprechend.

Wahrscheinlichkeitsnote 3 heißt, dass der Verfasser sich gerne hinter die Seitenlinie begeben möchte. Ihm liegen nicht ausreichend valide charttechnische Signale vor oder das Chartbild zeigt sich ausgesprochen inhomogen, so dass eindeutige Prognosen zu dem Zeitpunkt der Analyseerstellung einfach nicht möglich sind. Der Verfasser würde basierend auf der getätigten Note 3 Prognose keine Transaktionstätigkeit empfehlen.

Der Vorteil für Leserinnen und Leser ist ganz eindeutig der, dass klarer ersichtlich ist, wie sicher sich ein Chartist mit seiner Markteinschätzung ist und ob es sich lohnt, im Markt aktiv zu werden.

Da Elliottwellenanalysen von Tiedje und Trend- und Patternanalyse von Weygand ab jetzt jedes Wochenende zeitgleich veröffentlicht werden, läßt sich sofort ersehen, ob sich der Elliowellenspezialist oder der Trendanalyse-Spezialist weit aus dem Fenster hängt und forcierte Prognosen tätigt oder sogar beide gleichzeitig.

Kommen wir zu aktuellen Chartsituation des DOW Jones. Tiedje zeigt sich noch skeptisch allerdings mit Wahrscheinlichkeitsnote 3, Weygand ist bullisch und gibt derzeit eine Wahrscheinlichkeitsnote 2 für seine Analysen an. Ab nächster Woche werden die Analysen durch grafische Buttons mit der entsprechenden Note unübersehbar markiert.

Link zu aktuellen Wochenend EW DOW Jones Analyse : http://www.godmode-trader.de/nachricht/EW-Analyse-DOW-Jones-Es-liegt-etwas-in-der-Luft-Dow,a2188533,b2.html

Link zu aktuellen Kurzanalysen von Weygand : http://www.godmode-trader.de/nachricht/DAX-Anleger-schwitzen-Blut-Ausbruch-oder-Einbruch,a2185749,b71.html

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Nasdaq100-Die-Bullen-lassen-es-richtig-krachen-Nasdaq,a2187263,b2.html

http://www.godmode-trader.de/nachricht/SP-Future-Bullen-nehmen-Baeren-in-Schwitzkasten,a2187063,b2.html

http://www.godmode-trader.de/nachricht/DOW-Jones-Es-geht-bald-los,a2186881,b2.html

http://www.godmode-trader.de/nachricht/US-Bankenindex-Wie-koennte-es-anders-sein,a2185677,b2.html

http://www.godmode-trader.de/nachricht/SOX-Schafft-der-Vorlaeuferindikator-das-unmoegliche,a2184017,b2.html

Wir hoffen, dass wir unserer werten Leserschaft durch diese Vorgehensweise sinnvolle Hilfestellung geben können. Es macht sicherlich Sinn, der Leserschaft in einigen Marktphasen aufzuzeigen, dass man sich sehr sicher oder aber ziemlich unsicher mit seinen Prognosen ist.

Für all die Tiedje Fans abschließend der Hinweis, dass es nur MEHR Informationen und PRÄZISERE Informationen geben wird als vorher und an keiner Stelle weniger.

Wenn sich das System durchsetzen sollte, können wir uns vorstellen, das System auch bei anderen Analysen auf GodmodeTrader einzuführen.

Herzlichst,
Ihr Harald Weygand