Der Abschlag bezeichnet einen rechnerischen Kursrückgang. Er wird bei Dividenden und bei Bezugsrechtsvergaben vom Kurs abgezogen. An dem Tag, an dem die Dividende ausgezahlt wird, wird der Aktienkurs um die Höhe der Dividende verringert und „ex div“, also ohne Dividende, gehandelt. Der Kursabschlag entspricht dabei der Höhe der Dividende. Bei Bezugsrechtsabschlag wird der Kurs „ex Br“ gehandelt.