Der Dow Jones Industrial Average hat am Dienstag zum ersten Mal die Marke von 30.000 Punkten überschritten. Weniger als vier Jahre zuvor hatte der Index das erste Mal die Marke von 20.000 Punkten geknacht. Offensichtlich waren die vergangenen Jahre trotz Corona-Crash eine gute Zeit, um im Aktienmarkt investiert zu sein. Doch es gibt auch andere Zeiten, in denen die Unsicherheit hoch ist, Aktienkurse fallen und Gold als "sicherer Hafen" glänzt. In diesem Artikel wird eine simple Timing-Strategie auf Basis der sogenannten Dow to Gold Ratio vorgestellt, mit der Anleger entscheiden können, ob sie eher im Dow Jones Industrial Avergage oder in Gold investiert sein sollen. Auf lange Sicht ermöglicht diese Strategie eine deutliche Outperformance gegenüber einer ständigen Investition im Aktienmarkt und gegenüber einer ständigen Investition in Gold.

Artikel wird geladen