Anleger verlieren an der Börse vor allem aus zwei Gründen Geld. Entweder sind sie zu langsam oder sie haben zu wenig Geduld. Ersteres bezieht sich auf Anleger, die kurz- und mittelfristig orientiert sind, also Positionen nur für einige Wochen halten wollen. Zu dieser Anlegergruppe gehört die Mehrzahl derjenigen, die ihr Geld aktiv anlegen.

Artikel wird geladen