WERBUNG

Kerzenchartdarstellung, die ursprünglich aus Japan stammt. Kerzen- und Balkencharts sind die bei den meisten Charttechnikern und Tradern bevorzugten Charttypen. Die Umstellung vom Linienchart auf den Kerzenchart ist ebenfalls vergleichbar mit einer Lupenfunktion. Im Kerzenchart ist der Kursverlauf durch eine Aneinanderreihung so genannter Kerzen (Candlesticks) dargestellt. Eine Tageskerze zeigt den Eröffnungs- und Schlusskurs, den Höchstund Tiefskurs sowie die gesamte Handelsspanne des Tages an. Soweit also die gleichen Informationen, wie die des Balkencharts. Durch den Kerzenkörper und die Farbe desselben steht neben dem genannten Informationsgehalt aber ganz klar die visuelle Darstellung der "Netto-Bewegung" des Tages im Vordergrund. Der Kerzenkörper zeigt den Abstand zwischen Eröffnungs- und Schlußkurs an. Der charttechnische Analyst kann also sehr schnell sehen, ob und in welchem Ausmaß beispielweise im Tages-Kerzenchart der Kurs am Tag gestiegen oder gefallen ist. Weltweit handelt es sich bei der Kerzenchartdarstellung um eine der gebräuchlichsten überhaupt.