WERBUNG

Intradayhandel. Ein- und Ausstieg im Verlauf eines Tages. Gehandelt werden Aktien, Futures, Devisen, Optionsscheinen, Hebelzertifikaten. Es wird mit hohen Kapitaleinsätzen gehandelt. Oft wird auf Margin, also gehebelt gehandelt. Ziel ist es von kleinen Kursbewegungen zu profitieren. Beim Daytrading unterscheidet man zwischen Scalptrading und Swingtrading. Beim Scalptrading beträgt die Haltedauer für eine Position Sekunden bis Minuten, beim Swingtrading einige Stunden. Beim Intradaytrading wird die Oktave hoch und heruntergespielt. D.h., dass auch an fallenden Kursen mittels Shortsellings partizipiert werden kann.