Der Double Smoothed Stochastic nach Walter Bressert ist ein geglätteter Oszillator, der zwischen den Extremwerten 0 und 100 schwanken kann. Werte unter 20 signalisieren dabei Abwärtstrends, Werte über 80 intakte Aufwärtsbewegungen. Bei DSSB wird - wie bei anderen Stochastik-Indikatoren - die Lage des aktuellen Schlusskurses im Verhältnis zur maximalen Handelsspanne einer Zeitperiode dargestellt wird. Im Gegensatz zu anderen Stochastik-Indikatoren wird eine zusätzliche Glättung erreicht, indem auf die Stochastik eine zweite Stochastik berechnet wird. Dadurch wird der Indikator schwankungsärmer (und damit Signale eindeutiger erkennbar), reagiert aber trotzdem schneller auf etwaige Kursveränderungen oder Trendwechsel.