Wer erfolgreich sein will, muss wissen, was für den Erfolg an der Börse verantwortlich ist. Intuitiv begibt sich jeder Trader und Anleger auf die Suche nach einer Antwort auf diese Frage. Leider fokussieren sich viele dabei auf rein „technische“ Faktoren respektive auf Fragen wie:

  • Wohin geht der Kurs als nächstes? Wie kann ich dies zuverlässig erkennen?
  • Welches Set-up ist erfolgreich?
  • Sind das Kaufkurse?

Als Wahrsager könnten Sie diese Fragen zuverlässig beantworten. Erfolgreiche Trader sind jedoch keine Wahrsager. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass diese Fragen für ihren Erfolg relativ irrelevant sind. Selbst wenn ich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Rally von 20 % vorhersagen kann, bringt mir das nicht unbedingt viel. Viele meine Trades würden zwar mit einem Gewinn enden, wenn ich jedoch bei den wenigen Verlierern so viel Geld in den Sand setze, dass alle meine Gewinne pulverisiert werden, bringt mir meine gute Vorhersage nichts. Sie sehen also, zum erfolgreichen Trading gehört mehr als eine Antwort auf die Frage nach dem Wohin.

Drei Erfolgskomponenten professioneller Trader!

Nähern wir uns der Frage, was erfolgreich macht, einmal von einer anderen Perspektive und schauen von oben auf die Herausforderung erfolgreichen Tradings. Aus dieser Perspektive können wir die wirklichen Erfolgskomponenten im Trading identifizieren. Erfolgreich macht nämlich nicht das Detail, mit dem Trader A sein Konto in den letzten Jahren verdoppelt hat. Wirklich relevant für den Erfolg ist das, was alle erfolgreichen Trader gemeinsam haben und ich möchte Ihnen im Folgenden drei der wesentlichen Erfolgskomponenten nennen.

1. Erfolgreiche Trader fühlen sich wohl!

Als erfolgreicher Trader setzen Sie bei allem was sie tun, ihre Stärken ein und können selbst Schwächen zu ihrem Vorteil nutzen. Sie befinden sich mit Ihrem Trading in ihrer Tradingnische. Dies bedeutet, dass sie ihren Markt, ihren Zeitrahmen, ihren Tradingstil und ihre Methodik gefunden haben. Für erfolgreiche Trader ist Trading ein Flow-Erlebnis und kein ständiger Kampf.

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie Ihre Tradingnische finden! Das ist ein rein individueller Prozess und steht dem allgemeinen Streben, welches mir als Coach immer wieder begegnet, konträr gegenüber. Die meisten versuchen sich darin, erfolgreiche Trader zu kopieren und haben Angst, ihren eigenen Weg zu gehen. Genau das ist jedoch nötig. Es macht absolut Sinn, erfolgreichen Tradern über die Schulter zu schauen. Sie sollten jedoch das Gesehene an ihre eigene Persönlichkeit anpassen. Ein guter Einstieg dafür wäre beispielsweise unser PROmax-Service. Hier können Sie auf einen Schlag mehr als viele Experten bei ihrer täglichen Arbeit beobachten, angefangen von aktiven Tradern mit kurzfristigen Intraday-Trades bis hin zu langfristigen Investoren in Aktien. Das gibt Ihnen mit Sicherheit ein Gefühl, welcher Tradingstil und welcher Markt Ihnen zusagt und welcher nicht. Dann können Sie die Ideen der Experten aufgreifen und werden diese im Laufe der Zeit individualisieren und zwar genauso, wie Sie es wollen und müssen, um ihre Ziele zu erreichen.

2. Erfolgreiches Trading besteht aus …!

Als erfolgreicher Trader besteht ihr Handelsansatz aus „Setups“ & Risiko- und Moneymanagement. Darüber hinaus sind erfolgreiche Trader Manager und keine Wahrsager. Dies bedeutet auch, dass Sie als erfolgreicher Trader von einer Sekunde auf die nächste bereit sind, ihre Meinung zu ändern.

Die meisten erfolgreichen Trader haben innerhalb ihrer Handelslogik Interpretationsspielräume, wiederholen letztlich aber immer wieder die gleichen Grundmuster. Diese Grundmuster inkl. ihrer Interpretationsspielräume nenne ich Setups. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Muster aus dem Bereich der Fundamentalanalyse oder der Chartanalyse stammen. Oftmals sind diese Grundmuster zudem sehr einfache, aber effektive Prinzipien. Zu solchen Prinzipien gehört beispielsweise Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Auch Aussagen wie „ein guter Trade läuft zügig an“, gehört zu einem solchen Prinzip. Wenn man solche Prinzipien miteinander kombiniert, entsteht ein hochprofitables Trading.

Viele private Trader agieren einfach viel zu zufällig, wankelmütig bzw. impulsiv gesteuert. Heute ist es mal die Trendlinie, die zum Einsatz kommen soll und morgen die Quartalszahlen, die schlecht ausgefallen sind und deshalb ja zu einem fallenden Kurs führen sollten. In der nächsten Woche hört man dann von einem neuen Produkt von Unternehmen A, welches den Markt aufmischen könnte. Warum also nicht auch diese Idee aufgreifen und in der Aktie langfristig investieren.

Natürlich kann ein solch wankelmütiges Vorgehen über einen gewissen Zeitraum funktionieren. Reproduzierbar wird ihr Geschäft und damit ihr Gewinn aber nicht. Darüber hinaus bauen Sie auch überhaupt keine tiefgreifenden Erfahrungen auf. Sie verpassen es, sich auf einem bestimmten Gebiet zum Spezialisten zu entwickeln. Genau dies ist aber nötig, denn an der Börse gewinnen Sie nur dann, wenn Sie besser sind, als die anderen. Sie brauchen einen Vorsprung gegenüber der breiten Masse. Bitte verwechseln Sie die letzte Aussage nicht damit, dass Sie in die Zukunft schauen können. Wenn Sie die hier genannten drei Erfolgskomponenten umsetzen, haben Sie einen solchen Vorsprung.

3. Zeit, Geduld, Übung und Lernschleifen!

Die Börse ist ein dynamisches Gebilde. Die Welt verändert sich, die Politik verändert sich und auch die Märkte stehen im ständigen Wandel. Einzig grundlegende Prinzipien haben an der Börse auch über einen längeren Zeitraum bestand. Kein Wunder, dass wir diese in Punkt 2 als einen wichtigen Erfolgsbaustein im Trading identifiziert haben. Trotzdem ist Trading auch für den Profi ein ständiger Lernprozess. Erfolgreiche Trader haben zwar ihren Platz an der Börse und im Trading gefunden, sind jedoch ständig dabei, ihr Trading zu hinterfragen und den eigenen Wissensstand zu erweitern. Dies setzt voraus, dass man sich und seinem Tradingprozess Feedback gibt (Tradingtagebuch). Wie steht es um Ihren Lernprozess? Haben Sie einen solchen oder handeln Sie einfach nur? Dann wäre es kein Wunder, wenn Sie über Monate oder Jahre hin nicht besser werden!

Erfolgreiches Trading hat „nichts Geheimnisvolles“!

Wer sich schon eine Weile mit dem Trading beschäftigt, dem werden diese drei Erfolgsbausteine nicht neu sein. Ist es da nicht verwunderlich, warum trotzdem noch so viele private Trader scheitern? Vielleicht liegt es ja daran, dass sie die oben angeführten Punkte zwar schon kennen, diese aber praktisch nicht für sich umsetzen. Zum Beispiel deshalb, weil sie andere Dinge, wie das perfekte Einstiegssignal für wichtiger halten.

Als Tradingcoach kann ich Ihnen nur ans Herz legen, sich mit den hier aufgeführten Punkten: Tradingnische, Strategie (als Verallgemeinerung von Pkt.2) und Lernschleifen auseinanderzusetzen.

Kennen Sie Ihre Tradingnische? Wo liegen eigentlich ihre Stärken und wo ihre Schwächen? Haben sie eigentlich ein reproduzierbares Tradinggeschäft oder handeln Sie „wie ein Fähnchen im Wind“? Beschäftigen Sie sich genauso viel mit dem Thema Risiko wie mit dem Einstieg? Wissen Sie überhaupt, wo ihre Schmerzgrenze liegt? Und was erwarten Sie eigentlich von sich selbst? Ist es für Sie in Ordnung, sich zwei oder drei Jahre Zeit zu geben, um das Trading zu erlernen oder sagt Ihnen Ihre innere Stimme, dass das doch viel zu lange dauert? Eigentlich bräuchten Sie doch nur das richtige Signal und dann sollte es auch mit dem Gewinn klappen, oder? Wo ist eigentlich Ihr Vorsprung gegenüber der Masse?

Sofern Sie viele dieser Fragen nicht sofort und ohne nachzudenken beantworten können bzw. allgemein mit Ihrem Trading unzufrieden sind, wird es Zeit, etwas zu ändern. Gerne helfe ich Ihnen in der von mir betreuten Traderausbildung dabei. Hier unterstütze ich Sie auf dem Weg zum Erfolg. Trading ist etwas, was man lernen kann und lernen muss! Ob nun mit oder ohne meine Hilfe, fangen Sie an, die oben genannten Punkte für sich umzusetzen. Nehmen Sie sich dafür Zeit und ganz wichtig, halten Sie Ihr Risiko in der Lernphase so klein wie möglich und so groß wie nötig. Hierbei wünsche ich Ihnen

Viel Erfolg

Ihr Tradingcoach Rene Berteit