ANZEIGE

Bevor wir nach der Einführung in das Thema Fibonacci-Analyse tiefer in die Anwendung einsteigen, müssen wir uns mit dem Wesen des Kursverlaufes an den Börsen und zwei damit zusammenhängenden zentralen Begriffen genauer auseinandersetzen: Bewegungen (Trendphasen) und Korrekturen (Gegentrendphasen). Denn neben der Richtung, in die sich ein Markt bewegen kann – nämlich aufwärts, abwärts oder seitwärts, ist auch entscheidend für die Potenzialanalyse und das Trading, in welcher Form der Basiswert diese Bewegung vollzieht und welche (preisliche wie zeitliche) Dauer diese Bewegung aufweist. Hierbei geht es um die Frage, ob eine laufende Bewegungsrichtung weiterhin vorherrschen kann- also ein Trend entsteht oder fortgeschrieben wird- und mit welcher Dynamik dies passiert. Zudem geht es umgekehrt um die Frage, ab wann die aktuelle Trendphase als unterbrochen gewertet werden kann oder gar die entgegengesetzte Richtung über einen längeren Zeitraum eingeschlagen werden könnte.

Artikel wird geladen