Golden Goal-Aktienanleihen haben nebst dem Basispreis noch eine so genannte Deaktivierungsschwelle. Diese liegt über dem aktuellen Kurs des Basiswertes zum Emissionstag. Wird diese Deaktivierungsschwelle während des Deaktivierungszeitraums erreicht, so wird die Aktienanleihe am Ende der Laufzeit zum Nominalwert zurückbezahlt, unabhängig davon, ob der Basiswert in der Zwischenzeit wieder gefallen ist. Mit Erreichen der Deaktivierungsschwelle entfällt somit das Kursrisiko.