WERBUNG

Kurslücke. Beim Up Gap (Gap Up) eröffnet beispielweise eine Aktie oberhalb des Höchstkurses des Vortags. Beim Down Gap (Gap Down) eröffnet eine Aktie unterhalb des Tiefstkurses des Vortags. Das Gap umschreibt also die Preisstrecke, in deren Bereich die Aktie nicht gehandelt wurde. Im Devisenmarkt gibt es unter der Woche keine Gaps, da der Handel durchgehend stattfindet. Gaps werden klassifiziert in Common Gaps, Breakaway Gaps, Measuring Gaps und Exhaustion Gaps. Eine Sonderform ist das Ex-Dividenden Gap. Trader, die auf Margin also Hebel handeln, schließen ihre Positionen oft noch vor Tagesschluß, um nicht dem Gap Risiko ausgesetzt zu sein.