Zur Berechnung des KUV wird der Kurswert der Aktie mit dem erwirtschafteten Jahresumsatz der Aktie ins Verhältnis gesetzt:

KUV = (aktueller Aktienkurs)/(erwirtschafteter Jahresumsatz pro Aktie)

Die Kennzahl spiegelt die Ertragskraft eines Unternehmens wider. Ein Unternehmen mit niedrigerem KUV ist dabei ertragskräftiger, weil der Umsatz im Verhältnis zum Kurs höher ist. Das KUV kann im Gegensatz zum KGV auch in Verlustjahren berechnet werden. Die Kennzahl sollte jedoch nur in Verbindung mit anderen Kennzahlen betrachtet werden, denn sie sagt mangels der Berücksichtigung der Unternehmenskosten nichts über die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens aus. Ein Unternehmen kann auch bei hohen Umsätzen Verluste einfahren.