Die Begrifflichkeit "Line" wurde von Charles Dow geprägt. Im Rahmen der DOW Theorie definiert sie eine mittelfristige Seitwärtsbewegung mit einer durchschnittlichen Schwankungsbreite von 5%. Der Begriff bezieht sich auf die DOW Jones Indizes.