Wie ihr Name bereits verrät, referenziert die W-Formation auf ihre optische Ähnlichkeit mit dem Buchstaben W.

Im Kursverlauf kommt es zu einer solchen Trendwendeformation, wenn nach einem massiven Kursrückgang eine starke zwischenzeitliche Erholung folgt, deren Zugewinne anschliessend jedoch wieder komplett abgegeben werden und das erste Tief erneut erreicht wird. Somit bildet sich ein stabiler Doppelboden, dem ein weiterer Anstieg folgt. Dabei dient das Hoch der Zwischenerholung als übergeordneter Signalgeber und Einstiegspunkt in einen sich neu etablierenden Aufwärtstrend.