Die Begrifflichkeit bezieht sich auf das Daytrading und bezeichnet unerfahrene Trader, die sich besonders leicht in und aus Positionen bewegen lassen. Meist agieren unerfahrene Trader stark emotional und somit ohne Plan. Es gibt diese Marktteilnehmergruppe, aber ihre Zuordnung zu Intradaykursbewegungen ist eher im Sinne eines Gedankenkontrukts zu sehen. Ein sogenannter „Intraday Shakeout“ kann von jeder Marktteilnehmergruppe ausgelöst werden. Es wäre zu einfach, beispielsweise das Kaufen eines Tagestiefs immer nur den professionellen Marktteilnehmern zuzuschreiben.