Trifft ein Basiswert im Rahmen eines Aufwärtstrends auf einen Preisbereich, an dem mehrere begrenzende, charttechnische Elemente zusammentreffen, so spricht man von einem Widerstandscluster.

Zu diesen Barrieren können Widerstandsmarken, gleitende Durchschnitte, Fibonacci-Preisziele oder Trendlinien zählen. Je mehr begrenzende Faktoren an einem Punkt zusammentreffen, desto stärker ist das Widerstandscluster und damit die Wahrscheinlichkeit eines Kursrückgangs. Umgekehrt ist ein Anstieg über einen solchen Preisbereich stark bullisch zu werten.