Magazine

Der große Dividenden Report

Die besten Dividendenaktien aus DAX, Dow Jones und weiteren Indizes

Viel ist über das Thema Dividenden bereits geschrieben worden. Zeit für klare Fakten.

Unser kostenloses E-Book überzeugt durch:

  • Aufwändige Datenerhebung und Analyse für die 30 DAX-Titel
  • Dividendenzahlungen, Dividendenrenditen und Ausschüttungsquoten der vergangenen zehn Jahre
  • Dividendenanteil an der Gesamtrendite
  • Neu: Dividenden-Champions aus Europa und den USA
  • Neu: Dogs-of-the-Dow-Dividendenstrategie
Schon
20327 Downloads!
Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser, um die Newsletter-Funktion nutzen zu können.

Jetzt kostenlos abonnieren und die neueste Ausgabe immer bequem per E-Mail erhalten.

Online-Magazine auswählen:

Newsletter auswählen:

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder sich für einen Newsletter anmelden, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das sagen unsere Kunden zum E-Book Dividenden-Report

Die „Dividenden-Flops“ haben mich echt überrascht! Die größten Verlierer hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. – Thomas W.

Ich bin noch relativ neu an der Börse. Und was es mit den Dividenden auf sich hat, habe ich nie so richtig verstanden – bis jetzt. Ich empfehle den Report allen, denen bei diesem Thema auch noch der richtige Durchblick fehlt! – Jana P.

Vielen Dank für das Update und ganz besonders für den Artikel zur Dogs-of-the-Dow-Strategie. Klingt extrem vielversprechend, vor allem für Anleger, die es unkompliziert mögen. – Marco A.

Auszug aus dem E-Book „Der große Dividenden Report“

Auszug aus dem DAX-Dividenden-Report: Dividendenhistorien und Dividendenkontinuität

Dividendenhistorien und Dividendenkontinuität

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Dividendenaktien ist die Dividendenkonstanz. Unternehmen, die die Dividende Jahr für Jahr erhöhen, werden Dividendenaristokraten genannt. In den USA spricht man von Dividendenaristokraten erst, wenn die Dividende mindestens 25 Jahre in Folge erhöht wurde. In Deutschland wurde dieses Kriterium für das Geschäftsjahr 2017, also mit der Dividendenzahlung 2018, erstmalig von Fresenius erfüllt. Wenden wir das Kriterium der Dividendenerhöhungen nur auf die vergangenen neun Jahre an, sind Fresenius und FMC im DAX erste Wahl in dieser Disziplin. Es ist ein Zeichen von Qualität, wenn Konzerne die Dividenden stetig anheben können. Bei konstanten Ausschüttungsquoten bedeutet dies steigende Gewinne und langfristig auch steigende Aktienkurse.

Anleger, die sich bereits zufriedengeben, wenn die Dividende „nur“ konstant bleibt, können sich beispielsweise Aktien wie Allianz, Bayer, Linde, Munich Re oder Siemens ansehen. Von all diesen Werten weisen Bayer und Munich Re zudem die höchsten Dividendenrenditen auf. Dazu kommen wir aber später.

Auch zeigt sich, dass man mit Blick auf die Dividendenentwicklungen von „Depotkrücken“ wie einer E.ON und RWE rechtzeitig Abstand genommen hätte. Bereits im Jahr 2007 senkte E.ON die Dividende, ein weiteres Mal im Jahr 2012. RWE senkte die Dividenden 2008 und 2010, danach noch einmal 2012 und 2014. Weitere Warnzeichen erhält man, wenn man sich die Ausschüttungsquoten ansieht. Sie zeigen an, ob Unternehmen die Dividenden locker aus dem laufenden Geschäft stemmen können oder ob sie die Dividenden aus Rücklagen, also aus der Substanz, im Extremfall auch durch Aufnahme von Schulden, bezahlen. Auch dazu kommen wir in einem der nächsten Kapitel.

Sie möchten mehr über Dividendenrenditen und Ausschüttungsquoten erfahren? Jetzt Newsletter abonnieren und das komplette E-Book kostenfrei downloaden!

Das E-Book Dividenden-Report weiterempfehlen