Adidas - WKN: A1EWWW - ISIN: DE000A1EWWW0

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 49,67 Euro

    Rückblick: Die Verkäufe im Aktienmarkt Im Juli / August gingen auch an der Adidas Aktie nicht spurlos vorüber. So kam es innerhalb des mittelfristigen Bullenmarktes ausgehend vom Hoch bei 57,62 Euro zu einer deutlichen Korrekturbewegung. Relativ dynamisch, also ohne größere zwischenzeitliche Erholungen, fiel der Kurs bis auf die Unterstützung bei 42,40 Euro zurück.

    Damit durchbrach die Aktie auch die bisher federführend Aufwärtstrendlinie nach unten. Im Anschluss aber blieben direkte Anschlussverkäufe aber aus und die Kurse konnten sich oberhalb von 42,40 Euro stabilisieren. Die sich dabei bildende Dreiecksformation war klassisch bärisch zu werten, wurde von den Bullen aber kurzerhand zu einem Bodenmuster umfunktioniert, als die Aktie nach oben aus der Formation sprang. Dieses neue Kaufsignal konnte in den vergangenen Tagen durch einen ersten erfolgreichen Pullback bestätigt werden.

    Charttechnischer Ausblick:Die Käufer in der Adidas Aktie konnten in den vergangenen Tagen eine deutliche Verbesserung des Chartbilds herbeiführen. So besteht nun die Möglichkeit, dass die Aktie den Bullenmarkt wieder aufnimmt. Dabei stellen sich diesen im Bereich von 51,63 Euro und dann bei 59,60 Euro die nächsten auch größeren Widerstände entgegen. Diese fungieren zunächst als Zielmarken, wobei auf dem Weg dahin zwischenzeitlich eingestreute Korrekturen einzuplanen wären.

    Dieses bullisch Szenario muss hinterfragt werden, wenn die Kurse unter ca. 45,30 Euro per Tagesschluss zurückfallen. Dies könnte einen nochmaligen Test der Unterstützung bei 42,40 Euro nach sich ziehen, womit gleichzeitig auch die jüngsten Kaufsignal negiert werden würden.

    Kursverlauf vom 07.01.2011 bis 21.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert