Die Experten von Canaccord Genuity haben ihr Anlagevotum für den Technologieriesen Apple nach dem Tode von Steve Jobs auf „Kaufen“ belassen. Das Kursziel bleibt bei 545,00 US-Dollar ebenso unangetastet. Der Empfehlung schließen sich auch die Analysten von Independent Research in einer aktuellen Studie an. Sie raten unverändert Apple-Titel zu kaufen und halten auch ihr Target bei 445,00 US-Dollar aufrecht.

    Den Experten zufolge sind die Auswirkungen durch den Tod von Apple-Gründer Jobs begrenzt. Zwar werde nun dessen Kreativität und Gespür für die Kunden fehlen, allerdings habe die Führungsspitze des Konzerns in der Vergangenheit eine große Zahl an Talenten gefördert, die ein enormes Potenzial und Innovationskraft aufwiesen. Es sei davon auszugehen, dass Apple auch in den kommenden Jahren eine starke Gewinnsteigerung erzielen werde.

    Independent Research äußerte sich in seiner Studie zudem zu den Erfolgsaussichten des neuen iPhone 4 S. Das neue Smartphone sei technisch weiterentwickelt worden aber im Design gleichgeblieben, schrieb Analyst Markus Friebel. Erfolgversprechend sei wohl vor allem die Sprachsteuerung. Auch mit dem neuen "iCloud" sollte Apple zukünftig zusätzliche Umsätze generieren können.