New York (BoerseGo.de) – US-amerikanischen Medienberichten zufolge verdichten sich die Hinweise, dass der Tech-Konzern Apple seine neue iPhone-Generation bereits am 12. September 2012 präsentieren wird. Außerdem könnte zu diesem Termin ein neues iPad mini sowie die nächste Version des Multimedia-Players iPod touch vorgestellt werden, berichtet das US-Blog "iMore" in der Nacht zu Dienstag. Zudem melden am Dienstag eine wahre Phalanz etablierter Quellen für Apple-Informationen, darunter die Finanznachrichtenagentur Bloomberg sowie mehrere Branchenblogs, dass Apple die neuen Produkte noch im September über die Ladentheken reichen will.

    Ein neues iPhone-Modell wird bereits seit langem für den Herbst erwartet. Im vergangenen Quartal gingen die Verkäufe des aktuellen iPhone 4S zurück, weil viele Kunden auf das nächste Modell warten. Zuletzt kursierten im Netz Bilder des angeblichen neuen iPhones auf. Fest steht jedoch, dass das Gerät einen größeren Bildschirm verliehen bekommt und das neuen Funkstandard LTE unterstützen soll.

    In einer aktuellen Analysen hat Morgan Stanley-Expertin Katy Huberty die Aktien von Apple auf "Overweight" mit einem Kursziel von 720,00 US-Dollar belassen. Der jüngste Quartalsbericht habe eine positive Trendwende beim Wachstum signalisiert, befand Huberty nach Analyse der Quartalsbilanz. So habe der Konzern die geplanten Investitionen angehoben, was wohl Aufwendungen für neue Produktionen und mehr Kapazitäten bedeute. Vorlaufindikatoren, um einen starken Absatz des neuen iPhone 5 sowie des iPad minis zu unterstützen.