AUD/USD setzte seine jüngste Underperformance fort und sank aufgrund des schwächer als erwarteten BIP-Werts Australiens im ersten Quartal auf unter 0,95, wie die Analysten der Credit Suisse im heutigen „Research Daily“ schreiben. In Anbetracht des milderen Wortlauts der geldpolitischen Stellungnahme der Reserve Bank of Australia (RBA), habe der schwächere BIP-Wert die Erwartungen weiterer Zinssenkungen durch die Zentralbank gestärkt, heißt es. „Wir sind für AUD/USD weiterhin generell auf sinkende Tendenz eingestellt. Auch gegenüber anderen wichtigen Währungen wurde der AUD verkauft. So erreichte der AUD/JPY-Wechselkurs wieder 94, AUD/SGD fiel unter 1,19 und EUR/AUD stieg weiter auf 1,38“, so die Credit-Suisse-Analysten.