AUD/USD hat sich von seinem Kursrücksetzer über Nacht nach Veröffentlichung enttäuschender australischer Arbeitsmarktdaten bis 1,0499 im Tief im weiteren Handelsverlauf wieder erholt und hat im Verbund mit den US-Dollar-Verlusten auf breiterer Basis ein frisches Dreimonatshoch bei 1,0582 erreicht.

    Die Arbeitslosenquote in „Down Under“ ist im März überraschend auf 5,6 Prozent gestiegen. Analysten hatten im Konsens wie in den Vormonaten auch hingegen mit einer unveränderten Quote von 5,4 Prozent gerechnet. Die Zahl der Erwerbstätigen sank im Monatsvergleich um 36.100 auf 11,592 Millionen. Erwartet worden war im Konsens lediglich ein Minus um 7.200, nach einem starken Anstieg um 74.000 im Februar.

    Gegen 16:40 Uhr MESZ notiert AUD/USD bei 1,0560. Auf den nächsten Widerstand trifft das Währungspaar am Hoch vom 10. Januar 2013 bei 1,0598. Gelingt der Sprung über das 2013er-Hoch, rückt als nächstes das Hoch vom 14. September 2012 bei 1,0625 in den Fokus. Unterstützung bietet kurzfristig die 1,05er-Marke, wo bei 1,0497 auch das Doppelhoch vom 3. April 2013 und 26. März 2013 liegt.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.