AUD/USD erholt sich am Donnerstag weiter von seinem am 5. August 2013 erreichten knappen Dreijahrestief bei 0,8846 und notierte bislang bei 0,9089 in der Spitze. Dabei profitiert der „Aussie“ von den besser als erwartet ausgefallenen chinesischen Handelsbilanzzahlen. Zwar sank der Außenhandelsüberschuss im Juli, doch stiegen die Importe um 10,9 Prozent im Jahresvergleich (Konsens plus 1,0 Prozent), während die Exporte um 5,1 Prozent zulegten (erwartet +2,0 Prozent).

    Zu einem kurzen Kursrücksetzer kam es nach Veröffentlichung der australischen Arbeitsmarktdaten für Juli. So blieb die Arbeitslosenquote zwar unverändert bei 5,7 Prozent (Konsens 5,8 Prozent), doch sank die Zahl der Beschäftigten um 10.200. Erwartet worden war im Schnitt hingegen ein Anstieg um 6.200 nach plus 9.300.

    Gegen 11:00 Uhr MESZ notiert AUD/USD bei 0,9059. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft AUD/USD am Hoch vom 24. Juli 2013 bei 0,9318. Unterstützung bietet das Tief vom 5. August 2013 bei 0,8846.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.