Der Austral-Dollar setzt zur Wochenmitte seinen Abwärtstrend fort. Gegenüber dem US-Dollar erreichte die Valuta am Mittwoch ein frisches 19-Monatstief bei 0,9526. Jüngste Daten aus Down Under haben erneut enttäuscht. So stieg der Index der Frühindikatoren im März zwar um 3,9 Prozent im Monatsvergleich, allerdings verlangsamte sich das Wachstumstempo des Indikators, der die konjunkturelle Entwicklung in den nächsten drei bis neun Monaten vorhersagt. Im Februar hatte der Anstieg der australischen Frühindikatoren bei 4,1 Prozent gelegen. Die Bauleistung sank im ersten Quartal sequenziell um 2,0 Prozent. Erwartet worden war im Konsens hingegen ein Anstieg um 1,1 Prozent, nach zuletzt plus 0,1 Prozent.

    Gegen 11:20 Uhr MESZ notiert AUD/USD bei 0,9573. Auf die nächste wichtige Unterstützung trifft das Währungspaar nun bei 0,9391, dem Tief vom 4. Oktober 2011. Widerstand liegt kurzfristig am Hoch vom 28. Mai 2013 bei 0,9696.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.