Der Austral-Dollar setzt zu Wochenbeginn seine Talfahrt auf breiter Basis fort. AUD/USD ist auf ein knappes Dreijahrestief bei 0,8846 gefallen. Grund für die jüngsten Verluste sind die über Nacht gemeldeten schwachen australischen Einzelhandelsumsätze. Diese waren im Juni im Monatsvergleich unverändert. Analysten hatten im Konsens mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet, nach einem Plus von 0,2 Prozent im Vormonat.

    In den Fokus für den Handel mit dem Austral-Dollar rückt nun der in der Nacht zum Dienstag anstehende Zinsentscheid der australischen Notenbank. Erwartet wird im Konsens, dass die Reserve Bank of Australia (RBA) angesichts der schwachen wirtschaftlichen Bedingungen und dem nach wie vor geringen Inflationsdruck ihren Leitzins von 2,75 Prozent auf 2,50 Prozent senken wird.

    Gegen 10:10 Uhr MESZ notiert AUD/USD bei 0,8910. Auf die nächsten Unterstützungen trifft AUD/USD am Tief vom 25. August 2010 bei 0,8774 und 0,8318 (Tief vom 1. Juli 2010), bevor dann das Tief vom 25. Mai 2010 bei 0,8067 in den Fokus rückt. Der nächste wichtige Widerstand findet sich am Hoch vom 24. Juli 2013 bei 0,9318.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.