AUD/USD ist am Dienstag auf ein frisches Sechswochentief bei 1,0219 gefallen, nachdem der von HSBC/Markit ermittelte Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in China enttäuscht hat. So fiel der Index von 51,6 Punkten im März auf 50,5 Zähler im April. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang auf 51,4 Punkte gerechnet.

    Die australischen Frühindikatoren für Februar sind unterdessen um 0,3 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Im Januar hatte das Plus bei 0,2 Prozent gelegen.

    Gegen 10:45 Uhr MESZ notiert AUD/USD bei 1,0231. Unterhalb der nächsten Unterstützung am Tief vom 11. März 2013 bei 1,0202 trifft AUD/USD am Tief vom 4. März 2012 bei 1,0109 auf die nächste markante Unterstützung. Die nächsten Widerstände liegen bei 1,0308 und 1,0358 (Hochs vom 22. und 19. April 2013).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.