AUD/USD hat über Nacht weiteren Boden verloren, wobei den „Aussie“ als Rohstoffwährung die massiven Verluste des Goldpreises belasten. Hinzu kam die Veröffentlichung des Sitzungsprotokoll des letzten Notenbanktreffens der Reserve Bank of Australia, dem zufolge die Währungshüter weiteren Spielraum für Zinssenkungen haben, wenn dies erforderlich werden sollte. Zudem wurde die Bewertung des Austral-Dollar als „nach wie vor hoch“ beschrieben.

    Gegen 11:30 Uhr MESZ notiert AUD/USD erholt bei 1,0360, nachdem das Währungspaar über Nacht auf ein Vierwochentief bei 1,0288 erreicht hatte, das nun die nächste Unterstützung darstellt. Auf den nächsten kurzfristigen Widerstand trifft AUD/USD am gestrigen Intradayhoch bei 1,0425.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.