Frankfurt (BoerseGo.de) – Baumwolle bewegt sich zum Wochenschluss seitwärts in einer relativ engen Handelsspanne unter der 100er-US-Cents-Marke. Gegen 13:15 Uhr MEZ notiert Baumwolle bei 99,16 US-Cents je Pfund.

    Die chinesischen Baumwollimporte sind im Oktober um 163 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 252.300 Tonnen gestiegen. Im November und Dezember könnten die Baumwollimporte sogar 300.000 Tonnen erreichen, wie die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben. „Die rege Importnachfrage Chinas dürfte ein weiteres Absinken der Baumwollpreise in New York verhindern. Wir rechnen mit einer baldigen Rückkehr der Preise über die Marke von 100 US-Cents je Pfund“, so die Commerzbank.