Frankfurt (BoerseGo.de) – Baumwolle konsolidiert am Mittwoch die gestrigen Verluste, die den Agrarrohstoff am Dienstag bis 98,83 US-Cents je Pfund sinken ließen.

    „Vorläufig sollte das Potenzial für Preissteigerungen bei Baumwolle begrenzt bleiben“, schreiben die Rohstoffexperten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“. Während das USDA seine Schätzung für die Weltproduktion an Baumwolle über die letzten Monate weitgehend konstant gehalten hat, wurde die Nachfrage kontinuierlich nach unten korrigiert. Dies lasse den erwarteten Marktüberschuss auf 2,1 Millionen Tonnen ansteigen, hieß es.

    Gegen 12:20 Uhr MEZ notiert Baumwolle bei 100,23 US-Cents je Pfund.