Sydney (BoerseGo.de) – Der australische Bergbaugigant BHP Billiton, der größte Minenbetreiber der Welt, zieht den teilweisen oder kompletten Verkauf seiner Diamantensparte in Erwägung. Dies teilte BHP Billiton in einer Pressemitteilung am Vortag mit. Der Konzern begründete die Überlegungen damit, dass die Sparte nur noch begrenztes Wachstumspotenzial habe und nicht mehr in die Unternehmensstrategie passe.

    BHP besitzt einen Anteil von 80 Prozent an der Diamantenmine Ekati in Nordwesten Kanadas und von 51 Prozent am Diamanten-Explorationsprojekt Chidliak in der kanadischen Region Nunavut. Der Wert des Ekati-Anteils wird von dem Finanzdienstleister BMO Capital Markets mit rund 2,7 Milliarden Dollar eingeschätzt.

    „Die Ekati-Mine ist eine erfolgreiche alte Mine die aber wohl ihre besten Tage hinter sich hat. Daher versuchen sie nun die Mine solange zu verkaufen wie sie noch etwas Geld dafür bekommen können“, so Edward Sterck, BMO-Analyst in London. BHP will die Überprüfung der Sparte bis Ende Januar 2012 abschließen, wie es aus Sydney hieß.