Commerzbank - WKN: 803200 - ISIN: DE0008032004

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 1,54 Euro

    Rückblick: Die Aktien der Commerzbank präsentieren sich nun schon seit Monaten als Underperformer im Markt und machen diesem Status auch zu Wochenbeginn alle Ehre. Im frühen Montagshandel gibt der Wert um mehr als 8% nach und ist damit der größte Verlierer im Dax.

    Dabei haben die Verkäufer weiterhin einen intakten Abwärtstrend im Rücken, mit dem die grundlegenden Chancen eher auf der Shortseite liegen sollten. Innerhalb dessen aber läuft der Kurs nun auf eine untere Trendkanalbegrenzung zu, die kurzfristig unterstützend wirken könnte.

    Charttechnischer Ausblick: Der Abwärtsdruck in der Commerzbank Aktie könnte in den nächsten Wochen weiter anhalten, wenn kurzfristig nun auch im Bereich von 1,50 Euro eine kleine Erholung möglich ist. Diese könnte die Kurse nochmals zurück bis in den Bereich von 1,80 – 1,92 Euro führen, wo dann jedoch das Risiko neu nachgebender Kurse wieder steigt. So wären unterhalb dieser Marken mittelfristig auch weitere Abgaben bis auf 1,00 Euro nicht auszuschließen.

    Ein direkter und nachhaltiger Rückfall unter 1,50 Euro könnte in der Aktie zu einer Abwärtstrendbeschleunigung führen. Ein schneller Einbruch bis auf 1,25 Euro wäre dann möglich.

    Erst oberhalb von 2,30 Euro hingegen würde sich derzeit das Chartbild wieder deutlicher verbessern und die Chance auf eine ausgedehntere Erholungsphase nimmt zu.

    Kursverlauf vom 23.12.2010 bis 12.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert