Die Analysten der CSFB bestätigen nach einem Treffen mit BMW die Aktien des Münchner Autobauers mit „outperform“. Bei dem Treffen am gestrigen Mittwoch habe BMW bestätigt, dass der Absatz im ersten Halbjahr 2006 um 8,6 % gewachsen sei. Das 2.Halbjahr sei zwar negativ beeinträchtig durch den Neueinführung des neuen X5 und MINI, für das Gesamtjahr 2006 rechne man dennoch mit einem Umsatzwachstum von 4-5%. Für die Jahre 2007-2009 sei man ausgehend durch die Neueinführung einiger neuer Modelle, wie z.B. dem neuen 3er BWM Coupe und Cabrio optimisch eingestellt. Die Experten der CSFB rechnen für diesen Zeitraum mit einem kontinuierlichen Umsatzplus von 5% p.a.

Darüber hinaus glaube BMW fest daran, die Profitabilität des Unternehmens durch Kostenreduzierungen und Optimierung der angebotenen Produktpalette weiter steigern zu können. Gewinnmargen von über 9%, wie sie zuletzt im Jahr 2000 erreicht wurden seien dadurch wieder erreichbar.

Konservativ schätzen die Analysten das Kursziel auf 52 €.