Frankfurt (BoerseGo.de) - Nach den Einbußen in der vergangenen Woche werden die deutschen Standardwerte heute voraussichtlich erneut etwas schwächer in den Handel starten. Darauf deuten die vorbörslichen Indikatoren hin. Der auf Basis des Dax-Futures ermittelte X-Dax, der den außerbörslichen Stand des Dax zeigt, wird derzeit auf 6.406 Punkte getaxt. Das sind rund 15 Zähler weniger als zum Xetra-Schluss am Freitag. In der vergangenen Handelswoche hatte der Leitindex bereits 2,41 Prozent auf zuletzt 6.421,91 Punkte nachgegeben.

    WERBUNG

    Die Vorgaben von den internationalen Börsen sind erneut negativ. Der Dow Jones Industrial Average verlor 0,93 Prozent und der Nikkei225 ging mit einem Minus von 0,46 Prozent aus dem Handel.

    Der Euro konnte zuletzt weiter zulegen. Zur Stunde notiert die Europäische Gemeinschaftswährung bei 1,5792 US-Dollar. Am Freitag hatte die EZB den Referenzkurs auf 1,5748 US-Dollar festgesetzt.

    Die Lage an den Rohstoffmärkten bleibt angespannt. Am Morgen kostete ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI zur Lieferung im August 141,86 US-Dollar. Das waren 1,65 US-Dollar mehr als zum Handelsschluss in der Vorwoche. Am Freitag hatte der Ölpreis mit 142,99 US-Dollar zwischenzeitlich ein neues Allzeithoch erreicht.