TENDENZ: FALLEND

DAX Future - Elliott Wellen Analyse - WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008 

Kurs: 6.715,50 Punkte

Widerstände: 6759 +7.201 +7.299 +7.335 
Unterstützungen: 6.620 + 6.000 

Aufgrund diverser Nachfragen möchte ich kurz einige Punkte ansprechen.

Es erscheinen tägliche Elliott Wellen Analysen in dem US Index (Day) Trader

Godmode US Indextrader
http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader

und im Elliott Wellen Finanzmarktanalysen Paket

EW Finanzmarktanalysen Service
http://www.godmode-trader.de/premium/godmode-ew-finanzmarktanalysen

Ich übernehme für die laufende und kommende Woche den DAX Tagesausblick meines geschätzten Kollegen Herrn Graefe.

Am 14.07.2011 erschien diese Analyse im Premiumbereich, die ich hier in voller Länge reinkopiere:

"DAX Future - Elliott Wellen Analyse" - WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008 

Kurs: 7194,50 Punkte

Der jetzt folgende Wochenchart soll verdeutlichen, welche Bedeutung die 1-2 er Wellensequenz aus dem Stundenchart auf Wochenbasis besitzt.

Es ist hier noch nicht gänzlich geklärt, ob sich nach unten hin tatsächlich eine große Welle 3  durchsetzt, oder ob mit den nächsten Tiefs evtl. schon wieder Stärke aufkommt und eine kurze Welle c zu erwarten ist. Diesen Langfristcount bitte mit etwas Vorsicht genießen.

Zunächst geht es um die Ausbildung der Welle 2 , dazu zoomen wir uns in den bekannten Stundenchart.

Wochenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

An dieser Stelle macht es evtl. Sinn die 5 Punkte aus dem gestrigen Fahrplan erneut zu lesen. In den US Indizes ist es weiterhin möglich, dass diese noch neue Hochs erreichen. Aus diesem Grund räume ich der Welle 2  noch etwas zeitlichen Spielraum ein. Demzufolge sind 7359,00 Punkte innerhalb der Welle 2  noch möglich. Zunächst verweilt der DAX aber in der Welle b, die sich bisher in den Unterwellen w-x-y zeigt und noch eine Fortsetzung als x2-z mit temporären Tiefs möglich ist. Im Anschluss dürfte sich der 1-2-3-4-5 er Impuls durchsetzen, um das Wellenmuster zu komplettieren.

Fazit:

Der DAX Future dürfte in Kürze ein Tief lokalisieren, um dann in Richtung 7359,00 Punkte anzusteigen.

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

60 Minutenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 60 Minuten)

Der Count aus der Wochenanalyse lief entsprechend weiter und der Abwärtsimpuls 1-2-3-4-5  kommt zum Tragen. Im Stundenchart ist zuletzt die Welle 1  und 2  erkennbar. Bitte scrollen Sie zunächst etwas tiefer in den Tageschart.

Wochenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Hier ist der Count mit der Impulswelle 1-2-3-4-5  ebenfalls zu erkennen. Zusätzlich sieht es danach aus, dass sich die Welle 3  in den Unterwellen 1-2-3-4-5  ausbildet. Die Wellen Alt:1  und Alt:2  dürften Sie in den letzten DAX Tagesausblicken im Stundenchart ebenfalls vernommen haben. Es läuft damit aktuell die Welle 3 der Welle 3 und solange der DAX Future nicht mindestens über die sehr naheliegende Marke bei 6759,00 Punkte ansteigt ist ein weitere Kursverfall innerhalb der Welle 3  bis in den niedrigen 6600,00er Bereich zu erwarten.

Tageschart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Mit dem oben dargestellten Kursverläufen im Wochen- und Tageschart dürften sich einige Anfragen geklärt haben. Jetzt haben Sie einen Überblick, in welchem Zusammenhang der dargestellte Stundenchart steht

Rückblick:

Ein Satz aus dem letzten Ausblick: "Solange der DAX Future nicht über 7201,00 Punkte ansteigt, liegen die nächsten Ziele für die Welle 5  bei 6764,00 Punkte und darunter bei 6716,00 Punkte." Der DAX zeigt weiterhin Schwäche und konnte nicht ansatzweise einen genannten Widerstand nach oben überwinden. Das Extremziel lag bei 6717,00 Punkte und der DAX Future ging um 22 Uhr bei 6715,50 Punkte aus dem Handel. Exakt 0,5 Punkte unter dem Extremziel. Es läuft somit die Welle 3  der Welle 3 , die aktuelle Marktsituation bestätigt somit einen impulsiven Charakter.

Ausblick:

Im DAX Future lässt sich ultrakurzfristig aussagen, dass unterhalb der 6759,00er Marke keine Stabilisierungstendenzen zu erwarten sind und der DAX sogar noch auf ein weiteres Kursziel bei 6620,00 Punkte fallen kann. Erst oberhalb der 6759,00er Marke ist mit einem tendenziell steigenden Markt innerhalb der Welle 4  zu rechnen.

Fazit:

Der DAX hinterlässt einen äußerst angeschlagenen Eindruck. Kurserholungsphasen sind seit dem Beginn der Welle 3  Mangelware.Der zuletzt beschriebene Abwärtstrend, wie auch der beschleunigte Abwärtstrend sind unverändert intakt. Der DAX Future ist aktuell weit davon entfernt diese zu brechen.

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

60 Minutenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 60 Minuten)

Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.