Frankfurt (BoerseGo.de) - Der deutsche Aktienmarkt wird nach dem kräftigen Kursrutsch vom Freitag voraussichtlich gut behauptet in die neue Handelswoche starten. Darauf deuten die vorbörslichen Indikatoren hin. Der auf Basis des DAX-Futures ermittelte X-DAX, der den außerbörslichen Stand des DAX zeigt, wird derzeit auf 5.422 Punkte getaxt. Das sind rund 7 Zähler mehr als zum Handelsschluss am Freitag, als der DAX um 3,09 Prozent auf 5.414,96 Punkte eingebrochen war.

    Die Vorgaben von den internationalen Börsen sind negativ. Der Dow Jones Industrial Average verlor am Freitag 2,51 Prozent auf 9.712,73 Punkte. Außerbörslich notiert der US-Leitindex gut 10 Punkte unter dem Stand zum Xetra-Schluss. In Japan büßte der Nikkei225 2,31 Prozent auf 9.802,95 Punkte ein.

    Der Euro zeigt sich zum Wochenstart etwas leichter. Zur Stunde notiert die Europäische Gemeinschaftswährung bei 1,4748 US-Dollar. Am Freitag hatte die EZB den Referenzkurs auf 1,4800 US-Dollar festgesetzt.

    Der Ölpreis behauptet sich über der Marke von 72 US-Dollar. Am Morgen kostete ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI zur Lieferung im Dezember 72,24 US-Dollar. Das waren 24 Cent mehr als zum Handelsschluss am Ende der Vorwoche.