Nach den freundlichen Vorgaben von der Wall Street werden die deutschen Standardwerte heute voraussichtlich freundlich in den Handel starten. Darauf deuten die vorbörslichen Indikatoren hin. Die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz berechnet den Dax zur Stunde mit 5.941 Punkten. Am Montag war der Leitindex um 0,31 % auf 5.901,66 Punkte gestiegen.

    Nach den jüngsten US-Konjunkturdaten hat der Euro wieder leicht nachgegeben. Derzeit notiert die Europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2753 US-Dollar. Am Freitag hatte die EZB den Referenzkurs noch auf 1,2817 US-Dollar festgesetzt.

    Spekulationen über mögliche Förderkürzungen durch die OPEC haben wieder zu anziehenden Ölnotierungen geführt. Aktuell kostet ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI zur Lieferung im November 61,53 US-Dollar. Das sind 8 Cent mehr als zum Handelsschluss an der US-Rohstoffbörse Nymex. Bereits am Montag war der Ölpreis im US-Handel um 90 Cent auf 61,45 US-Dollar gestiegen.